Sonntagsfahrt – Hohenlohe, Langenburg

Anhäuser MauerVergangenen Sonntag haben wir einen Ausflug gemacht. Eine Fahrt ins Blaue, denn nur das erste Ziel (ein Trödelmarkt) war festgelegt. Anschließend ging es über Stock und Stein grob Richtung Langenburg, weil mir der Bayer die schöne Aussicht präsentieren wollte. Auf dem Weg dahin stand mitten auf einem Feld – bzw. an einem Feld – eine nicht grade kleine Mauer, die mich dann doch näher interessierte. Wer stellt denn einfach so eine Mauer in die Landschaft?… des Rätsels Lösung: Es ist die Anhäuser Mauer, die als einziges Zeugnis eines ehemaligen Klosters, das sich an Ort und Stelle befand, stehen geblieben ist. Kurios, nicht wahr?

Anhäuser Mauer - nah dran

mmmh... Johannisbeeren

Kurz darauf stolperten wir über ein Johannisbeerfeld, dass uns zur Marmelade-Koch-Session diese Woche inspirieren sollte und uns doch etwas Appetit auf Kuchen gemacht hat. Entlang des Weges Richtung Langenburg fielen uns dann immer mehr Schilder auf, die auf die „Fürstlichen Gartentage Schloss Langenburg“ hinwiesen. Dass die nicht nur von zufällig vorbeifahrenden Gästen leben, merkten wir dann je näher wir Langenburg kamen. Da war schon gut was los.

Wir haben uns dann mit ins Getümmel gestürzt, allerdings ob des fehlenden Balkon/Garten nicht zugeschlagen – das haben andere in ausreichendem Maße für uns übernommen ;-) Ein Tipp für jeden, der „zufällig“ in der Gegend ist oder nach Inspiration für seine Grünanlagen sucht. Zudem sorgen die frei laufenden Vögel für ein kostenloses Lächeln im Gesicht.

Liebe Grüße A-L

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s