Musik: Passenger

while the evening pulled the moon out of it’s packet / stars shone like buttons on an old man’s jacket / we needed a nail but we tacked it ’til it fell of the wall / while pigeon’s pecked trains, sparks flew like planes / the rain showed the rainbows in the oil stains / and we all had new iPhones but no one had no one to call (aus: „Life’s for the Living“)

Ja, mal wieder ein Mann mit Gitarre ;-) Aber heute einer, der englisch singt: Mike Rosenberg alias Passenger – ein britisch-australischer (Ex-)Straßenmusiker, der im November Support von Ed Sheeran ist und im Februar auch vier eigene Konzerte in Deutschland spielt. Ich bin zufällig auf ihn gestoßen, während ich eigentlich besseres zu tun hatte und so lausche ich ihm jetzt und finde ihn noch weiter hörenswert – auch wenn seine Stimme eigentlich gar nicht so ganz meine ist. Mein „Einstieg“ war Things that stop you dreaming, eine CD habe ich (noch) nicht, aber seine Homepage bietet Einiges.

Ursprünglich Teil der fünfköpfigen Gruppe Passenger, die ein großes Label im Rücken hatte, beschloss Rosenberg allein und unabhängig weiterzumachen, nachdem sich die einzelnen Mitglieder 2007 in alle Winde zerstreuten. Er fühlte sich vor die Frage gestellt, wie er Platten aufnehmen kann und dabei hunderprozentig selbst entscheiden kann wie, was, wann und wo er aufnimmt. Die für ihn perfekte Antwort war (und ist) Straßenmusik: “Honestly, the more I do it, the more I enjoy it. You know, it’s great that it’s getting bigger for me but busking actually turns into a real way of life. The structure of busking and just being on your own, enjoying the cities and travelling, I dunno, there’s such a lo-fi thing that goes along with it and such an honest and simple way of living for that period of time that I really, really miss actually when I’m not doing it, so I really look forward to getting back out on the street again.” (von > hier<) Den ersten Erfolg hatte er in Australien, mittlerweile hat er es u. a. in die holländischen Charts geschafft und auch bei uns wird er wohl demnächst prominenter um die Ecke kommen (falls er das nicht in einigen Regionen schon längst ist).

Hier seine aktuelle Single Let Her Go:

Liebe Grüße, A-L

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s