Wochenrückblick

20150524_Tokyo

Die erste Woche ist rum. Verrückt. Es ist unglaublich, was man in sieben Tagen erleben kann, wenn man nicht zuhause im üblichen Trott zwischen Büro, Wohnung und Supermarkt verkehrt.
Ehrlich gesagt, war ich zwischendurch aber auch ein bisschen satt. Satt von den vielen Menschen, von den vielen Autos, Bahnen, Schildern und Häusern, von den vielen Stimmen und Geräuschen, vom ewigen Umrechnen und Nachfragen. Das wird mir bestimmt wieder passieren, aber es ist okay.

Grade die ersten paar Tage waren härter als gedacht. Der Jetlag hatte mich ganz schön im Griff und da habe ich mir schon die Frage gestellt, warum ich genau nochmal hier bin und was ich mir eigentlich dabei gedacht habe. Diese Fragen sind verflogen. Grade der gestrige Samstag hat mich sehr zuversichtlich gestimmt, dass alles gut wird und ich hier richtig bin. Irgendwann klappt es dann auch mit einem Job. So lange gönne ich mir einfach das Land und seine Leute.

Bis Freitag werde ich noch in Tokio bleiben. Vielleicht wird sich bis dahin die große Aufgabe SIM-Karte gelöst haben. Ich bin gespannt. (Immerhin habe ich es schon geschafft meinen Führerschein übersetzen zu lassen. Das hatte ich mir tatsächlich schwieriger vorgestellt.)

Was danach passiert, wird sich im Laufe der Woche ergeben. Vielleicht Kamakura, vielleicht Nikko. Ab dem 21. Juni werde ich dann in der Präfektur Gunma das erste Mal Wwoofen – also im Austausch für Arbeit, Kost und Logis erhalten. Ich bin gespannt.

Heute habe ich mich mit einer Freundin getroffen, die ich 2006 beim Sportjugend-Austausch kennengelernt habe. Wir waren Okonomiyaki und Monjya essen, was mal wieder ein Erlebnis für sich war. In Tsukishima gibt es eine Straße, die gesäumt ist von Restaurants mit entsprechenden Angeboten. Frei nach dem Motto „Konkurrenz belebt das Geschäft“. Nach dem Essen haben wir einen längeren Spaziergang unternommen, der uns letztendlich nach Odaiba gespült hat.

Auf dem Weg ist übrigens das Foto mit den tanzenden Mädchen entstanden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s